Frauenwandern in Hohenlohe – Natur- und Landschaftsführerin Dora Müller wirbt mit hellblauen Stöckelschuhen auf dem Titelbild ihres neuen Programms. Nach einer geführten Wanderung im August rate ich aber dringend zu bequemen Wanderschuhen.  

Hier wollen zwei Menschen vor allem eines: etwas Schönes schaffen. In der Kirchberger Altstadt lädt das „Café zum Goldenen Pudel“ zum Verweilen ein. Von der Einrichtung bis zum Kuchen – alles ist mit viel Liebe selbst gemacht.

Nachhaltigkeit kommt selten so farbenfreudig daher. Ob Möbel, Utensilien oder Kleidung – seit ich Marion Schmidt kenne, fertigt sie aus Gebrauchtem Unikate an. Nun wird sie Glücksbotschafterin.

Unser Weg führt von Heimhausen nach Langenburg. Die Jagst quert mehrmals unsere Pfade. Wir genießen vor allem Bewegung, Ruhe, manchmal sogar Stille. Für eine Führung durch die Krypta in Unterregenbach oder das Schloss Langenburg waren wir allerdings zu spontan unterwegs.

Am Ende des Projekts spricht Pädagoge Hans-Georg Gehringer vom Besten, was ihm in seiner Berufslaufbahn begegnet ist. Nur noch wenige Tage trennen Gehringer zu diesem Zeitpunkt vom Ruhestand. Schwärmen lässt den Klassenlehrer ein Monitoring-Projekt der Crailsheimer „Stadtbiene“. Im Laufe des Projekts gehen Schülerinnen und Schüler an ihre Grenzen, lernen Beeindruckendes über Hummeln, Hornissen & Naturschutz und entwickeln ganz nebenbei Selbstvertrauen.